Startseite www.deponie-stief.de DeponieOnline

www.deponie-stief.de

24-Feb-2012

Abdichtungssysteme für Deponien, Altablagerungen und Altlasten

Geokunststoffe / Geosynthetics

Grundsätzliches

Geokunststoffe haben eine große Bedeutung bei der Abdichtung von Deponien und zur Sicherung von Altlasten.

In der Deponieverordnung 2009 sind Anforderungen an Geokunststoffe im Deponiebau festgelegt. Die Deponieverordnung bzw. alles zur Novellierung der Deponieverordnung findet man unter http://www.bmu.de/abfallwirtschaft/abfallrecht/national/doc/46734.php

Definition der BAM

"Geokunststoffe im Deponiebau

Geokunststoffe werden im Deponiebau und bei der Altlastensicherung eingesetzt. Durch eine Vielzahl unterschiedlicher Produkte und Anwendungen können die typischen geotechnischen Aufgaben wie Dichten, Dränen, Filtern, Schützen, Bewehren und Trennen übernommen werden. Allerdings müssen in diesem Anwendungsgebiet von den Produkten besonders hohe Ansprüche an die Funktionalität und insbesondere an die Beständigkeit erfüllt werden. Die allgemeinen Anforderungen werden in der Deponieverordnung (DepV) definiert.

Die BAM erstellt auf dieser Grundlage − unter beratender Mitwirkung eines Fachbeirates und seiner Arbeitsgruppen − Richtlinien für die Zulassung der Produkte. Außerdem stellt die BAM Nebenbestimmungen auf, wie z. B. Anforderungen an den Einbau und an das Qualitätsmanagement.

Der Fachbeirat tagt unter der Leitung eines Vertreters des Umweltbundesamts. Er setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern von Landes- und Bundesbehörden, Ingenieurbüros, Fremdprüfern, Produzenten und auf dem Gebiet der Geokunststoffe tätigen Wissenschaftlern "

Zur Zulassung von Geokunststoffen im Deponiebau lese man:

Dr. Werner Müller, Dr. Karl Biedermann, Dr. Bernd Engelmann, Andreas Wöhlecke.

Das Zulassungsverfahren für Geokunststoffe im Deponiebau

In: Müll und Abfall 2012/Heft 2

Aus der Schlussbemerkung: "Die Anforderungen der DepV an die Verwendung von Geokunststoffen im Deponiebau müssen umgesetzt werden. Ein beträchtliches Pensum wurde in den letzten beiden Jahren geschafft. Für fast alle Anwendungen stehen zugelassene Produkte zur Verfügung. Zulassungsrichtlinien geben die erforderlichen Hinweise zum Einbau. ... "

Dr. Werner Müller

Stand der Zulassungen für Geokunststoffe nach der novellierten Deponieverordnung

Tagungsband zur 28. Fachtagung "Die sichere Deponie", 9. bis 20. Februar 2012, SKZ ConSem, Würzburg
Veröffentlichung als pdf in Kürze unter http://akgws.de/tagungen/index.html

Technisch-wissenschaftliche Vereine

setzen sich für die Qualitätssicherung bei der Anwendung von Geokunsstoffen ein.

Der Arbeitskreis Grundwasserschutz e.V. (GWS) http://www.akgws.de
setzt sich für die Qualitätssicherung bei Herstellung und Verlegung von Kunststoffdichtungsbahnen.
Hersteller und Verleger können vom AK GWS ein Gütesiegel erhalten.

Die BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Arbeitsgruppe Kunststoffe in der Geo- und Umwelttechnik, Leiter Dr. rer. nat. Werner Müller ist für die Zulassung von Geokunststoffen zuständig. Hier werden auch Empfehlungen zur Qualitätssicherung beim Verlegen und bei der Fremdprüfung gegeben.

siehe auch: Amtliche Mitteilungen Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht, Bereich Deponieabdichtungen http://www.bam.de/de/service/amtl_mitteilungen/abfallrecht/index.htm

Die Überwachungsgemeinschaft Bauen für den Umweltschutz e.V.
http://www.ueberwachungsgemeinschaft-bu.de
verleiht anerkannten Fachbetrieben ein Überwachungszeichen. Anerkannte Fachbetriebe unterliegen der Eigen- und Fremdüberwachung durch unabhängige Sachverständige. Gewerk- und leistungsunabhängig muß jeder Fachbetieb die betriebliche Grundqualifikation nachweisen. Diese sieht vor, daß Fachbetriebe über qualifiziertes Personal, geeignete Organisationsstrukturen, notwendige Vorschriften, Normen und Gesetze und die für die Tätigkeiten notwendige Ausstattung an Werkzeugen und Gerätschaften verfügen.

Hersteller von Geokunststoffen sind u.a.

Erfahrene Verleger von Geokunststoffen sind u.a.

siehe aber unbedingt auch http://www.akgws.de

Fremdprüfer für Geokunststoffe
Die BAM hat in einer Richtlinie die Anforderungen an Fremdprüfer festgelegt: siehe

http://www.bam.de/de/service/amtl_mitteilungen/abfallrecht/index.htm

und

Richtlinie für Anforderungen an die Qualifikation und die Aufgaben einer fremdprüfenden Stelle beim Einbau von Kunststoffkomponenten und -bauteilen in Deponieabdichtungssystemen sowie Anlagen 1 und 2 (PDF)

Die BAM veröffentlich auch eine List der Fremdprüfer

Geokunststoffe im Internet

1st 'Video' & 'Internet' - Conference on Geomembranes
Prof. Dr. Robert M. Koerner, PH.D. P.E. , NAE
Dipl.-Ing. Helmut Zanzinger (SKZ Wuerzburg)
sponsored & broadcasted by:
GSE Lining Technology GmbH, Grossmooring 4, D-21079 Hamburg, Germany
16. - 17. March 2004, Hamburg, Germany

Fragen Sie bei GSE Lining Technology GmbH nach den Vorträgen auf CD-ROM

Copyright © 2000 - 2014 www.deponie-stief.de - info@deponie-stief.de
Tel.: 030 7211576, Fax: 030 72320580. Mobil: 0170 5301616